23. Juli 2017

Achhammer, Büttner, Sallat, Spreer: Pragmatische Störungen im Kindes- und Erwachsenenalter

Der Wald
Geheimnisvoller Wald

Der Begründer eines neuen Forschungsgebietes, John L. Austin, stellte 1962 die Kernfrage des Sprachhandelns:

„How to do things with words?“

Cover: VerlagDie Kompetenz des pragmatisch – kommunikativen Sprachhandelns beinhaltet ein umfangreiches Arsenal verschiedenster Handlungsfähigkeiten –  natürlich die sprachliche, aber ebenso soziale, kognitive, kulturelle sowie emotionale Prägungen beinhalten.

Die AutorInnen benennen im Vorwort des neuen Grundlagentitels die drei Hauptbegriffe des pragmatisch – kommunikativen Sprachhandelns :

„PRAGMATIK – mit Sprache handeln

KOMMUNIKATION – die Verständigung zwischen Menschen mithilfe von Sprache oder Zeichen

INTERAKTION – das aufeinander bezogene Handeln von Personen“

Über knapp 260 Seiten entwickeln die Autorinnen in gut lesbarer Weise den Themenkomplex pragmatischen Sprachhandelns. Ausgehend von allgemeinen Grundlagen der Sprache und Kommunikation wird ein immer feiner akzentuiertes Gesamtbild erstellt, in dem weiteren Grundlagen ebenso wie mögliche Störungen und deren Auswirkungen auf Teilaspekte des Erlebens und der Persönlichkeitsentwicklung eingetragen werden.

Störungen im Bereich der Pragmatik beeinträchtigen nicht nur die Kommunikation, sondern ziehen auch psychosoziale Probleme nach sich.

Mit dem Band aus der Reihe Forum Logopädie vermitteln die AutorInnen gut gestaltet und sinnvoll strukturiert Kenntnisse über die Entwicklung pragmatischer Fähigkeiten. Sie entwerfen einen Überblick aktueller Diagnoseverfahren, benennen Möglichkeiten der Therapie und Beratung bei pragmatischen Auffälligkeiten.

Der umfassende Überblick, die weitreichenden Hinweise und Verknüpfungen machen dieses Buch im Zusammenhang mit der aufgelockerten Gestaltung zu einem wirklichen Grundlagentitel, der auch in angrenzenden Fachbereichen als hilfreich aufgenommen werden wird.

Die vielfältigen Fallbeispiele, diagnostische Materialien und therapeutischen Übungen sind absolut praxistauglich aufgebaut und bilden eine gute Grundlage für den Praxisgebrauch.
Zahlreiche Links und weiterführende Lesehinweise sollten eigentlich selbstverständlich sein, müssen hier aber aufgrund ihrer Umfänglichkeit deutlich hervorgehoben werden.

Die zusätzlichen digitalen per Code erreichbaren Hinweise und Arbeitsmaterialien sind ebenfalls gut gestaltet und runden diesen Band, in dem Theorie in bester Weise mit Praxiswissen verknüpft wird, großartig ab.

Achhammer, Büttner, Sallat, Spreer:

Pragmatische Störungen im Kindes- und Erwachsenenalter

Thieme Verlag

ISBN: 9783132006812

Über Klaus Daniel 138 Artikel
Aufgewachsen bin ich mit Karl May. Tom Sawyer war ein Held meiner Kindheit. In Onkel Toms Hütte wollte ich einmal leben. Mein Hund sollte Jerry heißen. Ohne zu Lesen geht es nicht. Dabei ist kein Genre ausgeschlossen. Ich liebe Geschichten mit Happy End.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*