29. Mai 2017

Berlin: Mogwa. Antiquariat. (Bücher, Musik, Filme, Papeterie)

 

Programm in Berlin

Das Mogwa hatten wir schon bei einer unserer früheren Berlinreisen auf dem Zettel. Damals war es nicht zu einem Besuch gekommen, weil unser Programm einfach zu voll für unseren  zu kurzen Aufenthalt war (eigentlich ist es das immer).
Als wir nun im Januar 2017 wegen des Humboldt – Leseprojektes in Berlin waren, Andrea erzählte an dieser Stelle davon, fragte ich mal bei Mara von Buzzaldrins Bücher nach, welche Buchgeschäfte sie bei ihrer Exkursion besucht hatte. Das Mogwa war ebenfalls dabei, also gab es keine weiteren Fragen, wir fuhren hin.

Das Mogwa liegt an der viel befahrenen Prenzlauer Allee in Berlin. Das Ladenlokal besteht aus zwei Räumen, auf dem Bürgersteig unter den Markisen gibt es einige Kramkisten. Anders als so manche Antiquariate riecht es im Mogwa nicht nach feuchtem Keller. Das Mogwa ist vor allem eines: ein Buchgeschäft.

Im Angebot sind antiquarische und preisreduzierte Bücher, Musik auf Schallplatte und CD, Filme auf DVD sowie eine Auswahl an Papeterie. Lieferbare Neubücher werden gerne bestellt und sollen innerhalb von 2 Werktagen abholbereit sein.

In dem Antiquariat mit geisteswissenschaftlichem und literarischem Schwerpunkt werden ansehnliche Bücher schön präsentiert. Besonders interessant finde ich die Kinderbuchabteilung, in der sowohl neue wie gebrauchte Bücher miteinander vereint angeboten werden.

Nachdem wir schon mal darüber nachgegrübelt haben, was das besondere Buchgeschäft ausmacht, ist es ja fast interessant eine Checkliste anzulegen mit der bestimmte Eigenschaften des Buchgeschäftes abgefragt werden – oh, das sollten wir mal diskutieren – .

Aber zurück zu Mogwa. Wir wurden auf Anfrage von einem sehr netten und freundlichen Mann beraten. Das Ladenlokal lud mit Regalen und Winkeln und den unterschiedlichen thematisch sortierten Bereichen zum Stöbern ein. Viele Bücher wirkten interessant, vieles kannte ich nicht, einiges habe ich schon in meinem Präsenzbestand. Der Laden war gemütlich und einladend. Einige Bücher der von mir gerne genommenen Verlage waren im Sortiment und hielten mich immer mal wieder an.

Wenn ich jetzt meine besonderen Interessenperspektiven wegnehme und nur schreibe, dass es ein freundlicher Laden mit umfangreichem, nicht am Mainstream (was immer das gerade ist) orientiertem Sortiment neuerer Literatur ist, in dem auch schöne Papeteriewaren verkauft werden, der Buchhändler sich als Servicekraft versteht, dann ist das Mogwa ein sehr empfehlenswertes Buchgeschäft. Da aber viele meiner besonderen Vorlieben von dem Laden voll erfüllt werden finde ich, dass es absolut empfehlenswert ist.

Das Ladenlokal an der Prenzlauer Allee ist nicht der einzige Geschäftsbereich. Als Online – Antiquariat verfügt das Mogwa über ein weiteres Lager. Wer also online auf die Suche geht, kann nach entsprechender elektronischer oder telefonischer Rücksprache Bücher zur Ansicht in den Laden bestellen oder direkt kaufen. Dabei werden verschiedene Online – Antiquariats – Plattformen genutzt.

Das war für mich so aber nicht nötig, ich habe genügend Bücher in den Regalen, Kisten und auf den Tischen gefunden, mein Budget voll ausgenutzt und bin als außerordentlich zufriedener Käufer gegangen.

Im Übrigen wären Andrea und ich fast nicht weit gekommen. In der Immanuelkirchstraße, gegenüber dem Mogwa, sind einige sehr nette Cafés, die, mal mehr oder weniger ungewöhnlich ausgestattet, die Möglichkeit bieten, die frisch erstandenen Schätze bei Kaffee und Kuchen  anzulesen. Da wir aber schon vor dem Buchkauf Kaffee getrunken und Tomatensuppe gegessen hatten, war das jetzt nicht mehr soo nötig 😉

 

MOGWA
Buchhandlung am Wasserturm

Inhaber: Frank Neuer
Prenzlauer Allee 225
10405 Berlin

Tel.: 00 49 30 44 03 85 65
E-Mail: post@mogwa.de

Über Klaus Daniel 131 Artikel
Aufgewachsen bin ich mit Karl May. Tom Sawyer war ein Held meiner Kindheit. In Onkel Toms Hütte wollte ich einmal leben. Mein Hund sollte Jerry heißen. Ohne zu Lesen geht es nicht. Dabei ist kein Genre ausgeschlossen. Ich liebe Geschichten mit Happy End.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*