18. Dezember 2017

J.P. Monninger: Liebe findet uns

Das romantischste Buch, das ich in diesem Jahr bisher gelesen habe!

Für viele junge Amerikaner*innen ist es normal, nach dem College eine große Reise durch Europa zu machen, bevor das Arbeitsleben beginnt. Viele Eltern schuften dafür, ihren Kindern Studium und Reise zu ermöglichen. J.P. Monninger schickt drei beste Freundinnen auf die große Reise:

Die durchsetzungsstarke Amy, die hoffnungsfrohe, leicht versponnene Constance und die bodenständige Heather. Sie ergänzen sich in allem und sind seit den ersten Tagen an der Uni unzertrennlich. Die drei Freundinnen sind sehr liebenswerte Menschen, die ganz im Jetzt leben und sich mit ihrer Freundschaft, ihren Familien und ihrem Leben in ihrem Heute sehr wohl fühlen. Heather beschreibt ihre Eltern sehr liebevoll und warmherzig.

Im Zug nach Amsterdam. Auf der großen Reise durch Europa, nach dem Studium, bevor mit der Arbeit in New York der Ernst des Lebens beginnt, trifft Heather Jack, einen riesengroßen gut aussehenden Reisenden, der zu frech, forsch und vorlaut ist, der aber fast sofort ihr gesamtes Denken und Fühlen vereinnahmt.

Es ist Liebe fast auf den ersten Blick.

Jack ist ebenfalls auf Europareise. Er besucht Orte, die sein Großvater in dem Tagebuch beschreibt, das Jack wie einen Schatz hütet und ständig dabei hat. Wie selbstverständlich begleitet Jack die jungen Frauen in Amsterdam, wo Constance wie nebenbei ihre große Liebe, Jacks Freund Raef, einen quirligen Australier, findet. Immer enger werden die Verbindungen der beiden Paare und deshalb entscheiden sich die jungen Frauen, einige von Jacks und Raefs Reiseziele aufzusuchen. Trotz der großen Liebe, die Heather und  Jack füreinander entwickeln, gibt es immer wieder Missstimmungen zwischen ihnen, deren Herkunft Heather, die Erzählerin der Geschichte, nicht richtig ergründen kann.

J.P. Monninger beschreibt eine Europareise von jungen Menschen, in der er es schafft, Orte und Geschehnisse lebendig werden zu lassen. Als selbst gerne Reisender wurde beim Lesen meine Sehnsucht nach Amsterdam und Paris immer größer, weil Monninger schön beschreibt und selbst Regen in Amsterdam zu einer wünschenswerten Kulisse werden lässt.

Die Geschichte der jungen Leute ist vielschichtig, sie überrascht, denn sie entwickelt sich nicht vorhersehbar. Und sie ist längst nicht zu Ende, als der Heimflug nach Amerika bevorsteht.

„Liebe findet uns“ bietet große Gefühle und einen gelungenen Roadtrip.

 

J.P. Monninger

Liebe findet uns

Ullstein Verlag

ISBN-13 9783548289557

 

 

Über Klaus Daniel 154 Artikel

Aufgewachsen bin ich mit Karl May. Tom Sawyer war ein Held meiner Kindheit. In Onkel Toms Hütte wollte ich einmal leben. Mein Hund sollte Jerry heißen.
Ohne zu Lesen geht es nicht. Dabei ist kein Genre ausgeschlossen. Ich liebe Geschichten mit Happy End.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*