5. April 2020

Buchgeschäfte zu betreten ist wie nach Hause kommen. Spätestens seit Karl Konrad Koreander ist der Buchhändler ein besonderer Protagonist in der Weltliteratur.
Mich faszinieren Geschichten, die in Buchgeschäften oder Bibliotheken handeln. Sie haben oft durch besondere Themen, Literaturbezüge oder die ausatmende Liebe zu Büchern einen besonderen Mehrwert für mich. (Klaus)

Elizabeth Joy Arnold: Einundachtzig Worte

13. Mai 2016 Klaus Daniel 0

Was für ein Buch!!! Elizabeth Joy Arnold erzählt großartig! „Chloe und Nate sind seit einer Ewigkeit verheiratet, als Nate eines Tages ohne Erklärung verschwindet. Alles, was er hinterlässt, ist ein kurzer Brief von einundachtzig Worten. […]

Jessica Fox: Bücher mit Aussicht

11. Mai 2016 Klaus Daniel 0

Merkwürdig…… „Jessica Fox lässt ihr Leben in Kalifornien hinter sich, um in Schottlands offizieller Buchstadt Wigtown in einem Antiquariat zu arbeiten. Sofort ist sie verzaubert von dem windschiefen Dorf, seinen schrulligen Bewohnern und der romantischen […]

Das Haus der vergessenen Bücher

10. Mai 2016 Klaus Daniel 0

Schon drollig, dass wir dieses Buch schon im Bestand hatten, als ich das Buch „eine Buchhandlung auf Reisen“ des selben Autors, nämlich Christopher Morley, zu mir nahm. Warum derAtlantik Verlag „das Haus der vergessenen Bücher“ […]

Sylvia Beach: Shakespeare and Company

9. Mai 2016 Klaus Daniel 0

Unfassbar – Der Ulysses von James Joyce wurde in Paris von der Besitzerin einer Leihbücherei und Buchhandlung verlegt. Der Ulysses stand auf dem Index in England und Amerika. Deswegen wurde er geschmuggelt – neben anderen von Ernest […]

Ann Patchett: Aus Liebe zum Buch

7. Mai 2016 Klaus Daniel 0

Für den Buchladen vor Ort – betroffen von der Schließung des letzten unabhängigen Buchladens in ihrer Heimatstadt Nashville überlegt Ann Patchett, selbst bekannte Buchautorin, einen Buchladen zu betreiben. Der Beginn des Büchleins verwirrt, aber bald […]

Eine Buchhandlung auf Reisen

7. Mai 2016 Klaus Daniel 0

Schon die Aufmachung dieses Buches ist wunderschön! Die Sprache in diesem Buch wirkt altmodisch, dachte ich beim ersten Anlesen, ist es doch als Erstauflage 2015 bei Hoffmann und Campe erschienen. Beim näheren Hinsehen fällt dann […]

Sasha Abramsky: Das Haus der zwanzigtausend Bücher

1. Mai 2016 Klaus Daniel 0

IN EINEM HAUS VOLLER  BÜCHER!! –  lebten die Großeltern des britischen Journalisten Sasha Abramsky. Abramskys Großvater hatte einer der größten Privatsammlungen Englands zusammengetragen. Die Bücher, Manuskripte, Handschriften und Briefe in der Sammlung des Großvaters waren […]

Nina George: Das Lavendelzimmer

1. Mai 2016 Klaus Daniel 4

„Oft prägen wir nicht die Worte, die wir häufig benutzen, sondern die Worte prägen uns“ sagt Monsieur Perdu, der „seltsame“ Buchhändler… Jean Perdu ist Buchhändler in Paris. Sein Geschäft befindet sich auf einem umgebauten Frachtkahn. […]

1 2 3 4 5