19. September 2020

Caroline Vermalle: Das Herz von Paris

Paris bei Regen
La Tour Eiffel

Herz : Paris

Wenn das Buch auf Seite 48 beendet worden wäre, es wäre die großartigste Kurzgeschichte geworden.

Das Buch endet auf Seite 302 und es ist eine rundum romantisch schöne Geschichte über die Freundschaft, die Liebe und natürlich Paris geworden.

Guillaume liebt Edie. Ganz plötzlich, nach zwanzig Jahren Freundschaft passiert es. Beim gemeinsamen Essen im Restaurant von Omar. Dabei wünschte Guillaume nichts sehnlicher, als mit Juliette, der Mutter ihres gemeinsamen Sohnes, zusammenzuleben.

Guillaume ist Fremdenführer in Paris. Sein Leben ist geregelt und vorhersehbar. fest eingebunden in einen kleinen Freundeskreis, träumt er davon Schriftsteller zu sein. Bis seine Chefin nach einem Burnout droht, das Geschäft zu schließen. Und jetzt, da er sich in sie verliebt hat, die schon seit zwanzig Jahren zu seinem Freundeskreis gehört, will Edie nach New York auswandern.

Nachdem Edie das Geschäft mit einer aberwitzigen Idee gerettet hat, Guillaume unerwünschte Chancen erhält, Omar sein veganes Resaturant für einen Tag für Fleischesser öffnet, verlässt Edie die Stadt.

 

Caroline Vermalle hat viel Liebe in ihre Parisbeschreibung  gesteckt. Die Geschichte steckt voller Details über Paris und seine Bewohner. Und nicht nur über das Paris für Touristen, sondern auch das des täglichen Wahnsinns.

Nachdem die Geschichte gelesen ist, muss das Buch noch einmal vorgenommen werden: Um Paris zu entdecken und Tipps für die nächste Parisreise.

Das Herz von Paris
Caroline Vermalle

Lübbe

ISBN: 978-3-431-03954-2

Teile diesen Beitrag.
Über Klaus Daniel 178 Artikel
Aufgewachsen bin ich mit Karl May. Tom Sawyer war ein Held meiner Kindheit. In Onkel Toms Hütte wollte ich einmal leben. Mein Hund sollte Jerry heißen. Ohne zu Lesen geht es nicht. Dabei ist kein Genre ausgeschlossen. Ich liebe Geschichten mit Happy End.

2 Kommentare zu Caroline Vermalle: Das Herz von Paris

Kommentare sind deaktiviert.