7. April 2020

Ein Roman sollte packen, unterhalten, abstoßen, erfreuen, anstoßen, erregen – wie auch immer – er sollte bewegen.

Birgit Rabisch: Die Schwarze Rosa

5. Dezember 2019 Andrea Daniel 0

Was passiert, wenn man bei der Ahnenforschung auf blinde Flecken in der Familienhistorie stößt? Wenn sich Schweigen ausbreitet, sobald man Fragen stellt? Und wenn Beziehungen zu Familienangehörigen auf einmal in einem anderen Licht erscheinen? Wenn […]

Nach der Parade – Moritz Hildt

3. Juni 2019 Andrea Daniel 0

Irgendwann war er wieder am Lee Circle. Hier hatte er, zu Beginn dieser Nacht, die zur längsten seines Lebens geworden war, die Parade gesehen. Jetzt glänzte der Asphalt leer im Licht der Straßenlaternen. Im Vorbeigehen […]

Stefanie Schleemilch: Morgengrauen

30. April 2019 Klaus Daniel 0

Virale Ereignisse wie #Aufschrei  oder die #meetoo – Debatte haben ein großes mediales Aufsehen erreicht. Die Einsicht, dass sexuelle Gewalt gegen Frauen nur möglich ist, wenn die Gesamtgesellschaft dafür die Möglichkeiten zur Verfügung stellt, ist nicht so […]

Paul Ingendaay: Königspark

9. April 2019 Klaus Daniel 0

Vor einiger Zeit plauderte ich (Sozialarbeiter) beruflich mit zwei Kolleginnen  bei Kaffee und Brötchen, ja, gegen alle Vorurteile aßen wir keine Kekse. Eine der Kolleginnen erzählte von ihren Sorgen, als schon ältere Frau (was immer das heißen […]

Meeresroman – Petri Tamminen

19. Dezember 2018 Klaus Daniel 0

Wilde und heldenhafte Freibeuter, Entdecker und Liebhaber der Weiten der Ozeane – wer nach den besonderen Legenden der Seefahrt – Literatur fragt, wird viele Namen nennen: Kapitän Nemo, Kapitän Ahab,  Horatio Hornblower würden aufgerufen, oder […]

1 2 3 11