28. November 2020

Katherine Hannigan: Die Wahrheit, wie Delly sie sieht

Wunderbare Geschichte über Freundschaft und Mitgefühl

heißt eigentlich Delaware, sie hat fünf Geschwister: Dallas, Tallahassee, Montana, Galveston und RB.
Galveston und Delly streiten sich immer, denn Delly hat es faustdick hinter den Ohren und macht ständig Ärger. Sie ist bekannt für wilde Abenteuer und lebhaftes Temperament. Ihre direkte Art bringt sie ständig in Schwierigkeiten, denn sie handelt ohne über Konsequenzen nachzudenken.

Eigensinnig und unerschrocken denkt sich Delly ihre eigene kleine Welt aus, überlegt sich einen eigenen Wortschatz, macht verrückte Sachen und steckt voller Ideen und dellytastischer Kreativität. Delly meint es mit niemandem böse aber sie kann ihre Energie einfach nicht kontrollieren.

Kurz vor dem Schulverweis stehend beschließt Delly sich zu ändern und in Zukunft zu beherrschen, doch sie weiß nicht so recht wie. RB, ihr kleiner Bruder liebt und bewundert Delly und rät ihr, ihren Ärger einfach wegzuzählen was anfangs auch funktioniert.

Die neue Schülerin

Eines Tages kommt eine neue Schülerin in Dellys Klasse. Ferris Boyd ist ganz anders als Delly doch ebenfalls ein sehr außergewöhnliches Mädchen. Ferris spricht nicht und darf auch nicht berührt werden. Sie lässt niemanden an sich heran; sie verbringt ihre Zeit mit Basketballspielen und Lesen. Dabei wird sie zu Hause immer von ihrer Katze begleitet. Die neugierige Delly ergründet Ferris Boyds Geheimnis. Ferris spürt, dass Delly besonders ist, es entsteht eine außergewöhnliche Freundschaft, in der die beiden Mädchen sich still verständigen und in die auch RB noch hineinpasst, der zu den täglichen Treffen dazukommt. Zu dritt vertiefen die Kinder ihre Freundschaften und verbringen ihre Sommerferien, mit dem Einrichten eines geheimen Verstecks im Wald.

Das Geheimnis

Delly ist begeistert, endlich eine Freundin gefunden zu haben und lernt durch Ferris, Rücksicht zu nehmen. Sie entwickelt Einfühlungsvermögen und erkennt, dass man auch ohne Ärger zu verursachen Spaß haben kann. Als Delly hinter das Geheimnis von Ferris Boyd stößt, weiß Delly, dass sie helfen muss und wird für ihre Freundin zur Heldin.

Katherine Hannigan, hat eine großartige Geschichte über Freundschaft, Mitgefühl, Neid, Eifersucht und Not geschrieben. Dellys Wortschatz hat natürlich sofort abgefärbt. Delly ist überaus sympathisch und es wird schnell deutlich, dass sie in einigen Schwierigkeiten nicht stecken würde, wenn die Erwachsenen in ihrem Umfeld genauer hinhören und hinsehen würden.

Dieses Buch ist eine dieser Lektüren, die man Erwachsenen ans Herz legt:

– Hier, guck mal genauer hin…. –

 

 

Katherine Hannigan: Die Wahrheit, wie Delly sie sieht

Hanser

ISBN 978-3-446-24513-6

Teile diesen Beitrag.
Über Klaus Daniel 178 Artikel
Aufgewachsen bin ich mit Karl May. Tom Sawyer war ein Held meiner Kindheit. In Onkel Toms Hütte wollte ich einmal leben. Mein Hund sollte Jerry heißen. Ohne zu Lesen geht es nicht. Dabei ist kein Genre ausgeschlossen. Ich liebe Geschichten mit Happy End.