17. Januar 2019

Alexa Rudolph: Das Schweigen der Schweine

Der Wald
Geheimnisvoller Wald

Hier, Mädchen, auf friedlicher grüner Höh’,

hier lass uns ruhen und lauschen…

(von Hermann Hölty)

Schwarzwaldkrimi

Erna Ketterer füttert ihre Schweine. Eigentlich wie immer. Aber Erna weiß, dass etwas in der Luft liegt: Bild von der Site des VerlagsSie hat Angst.

Eigentlich beginnt die Woche am Montag Morgen wie immer – es wird eine aufregende Woche für das gesamte Dorf werden. Die Vorkommnisse beginnen mit dem Verschwinden des Lieblingsschafs vom alten Franz. Als ein Hühnerfuß auf dem Ketterer Hof auftaucht, weiß Erna, dass sie eine Waffe brauchen wird.

„Ihre Knopfaugen blitzten trotz Dunkelheit silbergrau und himmelblau, waren umkränzt von farblosen Borsten; sie sahen schrecklich menschlich aus.“

Dass Erna mit dem alten Franz ein Geheimnis teilt, weiß kaum jemand. Es ist aber dieses Geheimnis, das die Vorfälle auslösen wird. Am Ende werden einige Menschen unglücklich sein – oder tot.

Kommissar Poensgen kommt nicht aus dem Schwarzwald. Er wurde hierher versetzt, nachdem er durch Der Waldden Angriff eines Hooligans am Rande eines Fußballspiels auf den Rollstuhl angewiesen ist. Poensgen ist nicht gerne auf andere angewiesen und mag es nicht, wenn man seine Kompetenzen als Kommissar in Frage stellt. Doch die Tatsache, dass Bauernhöfe nicht rollstuhlgerecht gebaut sind, stellt Poensgen genau vor große Herausforderungen. Das nervt ihn um so mehr, als plötzlich seine Assistentin verschwindet und er sich Sorgen macht.

Sorgen bereitet allen Beteiligten vor allem das Verschwinden der Ketterer – Enkelin Leni. Leni ist anscheinend aus ihrem Kinderbett beim Mittagsschlaf entführt worden. Zunächst ist jeder auf dem Hof verdächtig. Allerdings sorgt der unbekannte Täter für Verwirrung.

Alexa Rudolph hat dem „Schweigen der Schweine“ eine ganz eigene Dynamik verschrieben. Während der Leser schon fieberhaft überlegt, macht Kommissar Poensgen zunächst einen sehr ruhigen Eindruck. Schon zu Beginn wird dem Lesenden klar, dass ungewöhnliche Ereignisse bevorstehen. Rudolph lässt sich viel Zeit, die Fassaden der Protagonisten aufzubauen, um sie erst im späten Verlauf umzuwerfen und Geheimnisse zu offenbaren.

Entsprechend führt dieAutorin mit ihrer Geschichte nicht nur den Kommissar, sondern auch den Lesenden völlig in die Irre, so dass es eine Erleichterung ist, wenn nach und nach die Handlungen entwirrt und Geheimnisse gelüftet sind.

Das Schweigen der Schweine ist gut zu lesen und wird durch die Landschaftserklärungen und eingestreute Mundarthappen ein schöner Regionalkrimi.

 

Alexa Rudolph

Das Schweigen der Schweine

Emons Verlag
ISBN 978-3-95451-951-4

Teile diesen Beitrag.
Über Klaus Daniel 168 Artikel
Aufgewachsen bin ich mit Karl May. Tom Sawyer war ein Held meiner Kindheit. In Onkel Toms Hütte wollte ich einmal leben. Mein Hund sollte Jerry heißen. Ohne zu Lesen geht es nicht. Dabei ist kein Genre ausgeschlossen. Ich liebe Geschichten mit Happy End.