1. Dezember 2020

Der schönste Grund, Briefe zu schreiben –

Liebe ÁNGELES DOÑATE,

„Schreib einen Brief. Es ist egal, ob er kurz oder lang, gut oder schlecht geschrieben ist. Und schick ihn dann an jemanden, der auch in diesem Dorf lebt, denn er wird sicher verstehen, wie schwierig es ist, allein und fern von der Heimat seine Kinder aufzuziehen.Selbst wenn du die Person, die den Brief erhalten wird, nicht kennst, verbringe mit ihr ein paar Minuten….“

Dieser Aufforderung von Rosa, einer älteren Bewohnerin des kleinen Ortes im spanischen Hinterland folgen unterschiedliche Menschen, die durch diese Briefkette den Arbeitsplatz von Sara, der Briefträgerin des Ortes retten wollen.

Die Menschen in der Geschichte sehnen sich nach Freundschaft, Liebe und dem eigenen Ich. Durch die Briefkette werden sie miteinander verbunden, indem sie sich ihre Geschichten erzählen und Gefühle offenbaren und herausfinden, dass sie nicht alleine sind.

Als ich Ihr Buch gelesen habe, nahm ich teil an den Gefühlen, dem Leben und dem Sterben  und der Liebe der Menschen zueinander. Ich war gerührt von der Vaterliebe zum Sohn, der Fürsorge der Nachbarn und der völlig unterschiedlichen Art von Liebe in ihrem Buch.

Die Geschichte es schön, gut geschrieben, Sie bieten viele Literaturzitate, die Lust auf das Nachlesen machen. Die Menschen in Ihrem Buch sindlebendig beschrieben – ich mag ihr Buch sehr.

Viele Grüße,

Klaus Daniel

ÁNGELES DOÑATE
Der schönste Grund, Briefe zu schreiben
Roman
ISBN 978-3-85179-341-3

 

Teile diesen Beitrag.
Über Klaus Daniel 178 Artikel
Aufgewachsen bin ich mit Karl May. Tom Sawyer war ein Held meiner Kindheit. In Onkel Toms Hütte wollte ich einmal leben. Mein Hund sollte Jerry heißen. Ohne zu Lesen geht es nicht. Dabei ist kein Genre ausgeschlossen. Ich liebe Geschichten mit Happy End.